Gästebuch

Aus PemperWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen im Gästebuch, hier kann man neue Einträge erstellen.
9 8 7 6 5 4 3 2 1
Dr. Marie Elisabeth Müller (www.parapluie.de/korrespondenz) 16.10.2009, 18:10

Hallo Herr Dr. Lehmann und alle anderen Rechercheurinnen, Rechercheure, Autorinnen und Autoren,

Ihre Website und die gesammelten Ergebnisse Ihrer Recherchen sind beeindruckend. Eine ausgezeichnete Materialsammlung und würdige Dokumentation für die leidvolle und beeindruckende Geschichte Mietek Pempers und des Lagers Krakau-Plaszów im II. Weltkrieg. Die Erfahrungen und die Lehren haben nichts von Ihrem Gewicht und Bedeutung für uns heute verloren. Danke und Glückwunsch zu dieser tollen Arbeit!

Übrigens, das Buch: Mietek Pemper, Der rettende Weg. Schindlers Liste, Die wahre Geschichte, Hoffmann Und Campe 2005 fehlt in der Literaturliste, oder? Ich fand es erwähnt nur in der Projektbeschreibung.


Mit besten Wünschen
Marie Elisabeth Müller

antworten
Dr. Lehmann (www.mietek-pemper.de; www.zwangsarbeit-gersthofen.de; www.josef-felder.de) 24.10.2009, 17:10

Liebe Schüler,

zu eurer Kenntnisnahme: Frau Dr. Marie Elisabeth Müller hat gemeinsam mit Frau Dr. Viktoria Hertling Mietek Pempers Buch "Der Rettende Weg. Schindlers Liste - die wahre Geschichte" aufgezeichnet. Schaut einfach mal ins Buch von Mietek Pemper.
Frau Dr. Marie Elisabeth Müller hat Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft und Philosophie studiert, ist Autorin von Medienfeatures, Hörspielen,Reportagen und Essays. Sie arbeitete (immer noch?) als literaturwissenschaftliche Lektorin des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes an der Universität von Nairobi, Kenia.

Wir danken sehr herzlich für alle nützlichen Hinweise. Natürlich haben wir Mietek Pempers Buch ausgiebigst exzerpiert, es ist nun auch wieder im Literaturverzeichnis zu finden.

antworten
VVN-BdA Kreisverband Augsburg (http://www.vvn-augsburg.de/) 15.10.2009, 19:10

Sehr geehrter Herr Dr. Lehmann,

herzlichen Glückwunsch Ihnen und ihren Schülern für die hervorragende Darstellung unseres Augsburger Ehrenbürgers Mieczyslaw (Mietek) Pemper. Wir haben auf unsere Seite zu Herrn Pemper einen Link auf diese gelungene Website gelegt.

Herzliche Grüße
Dr. Harald Munding

antworten
Johannes Sachslehner (www.ichlese.at) 13.10.2009, 17:10

Lieber Herr Dr. Lehmann,

ich bedanke mich herzlich für die Einladung zur Vorstellung Ihrer neuen Website am 15. Oktober. Leider muss ich aber absagen, da ich am 16. dienstlich zur Frankfurter Buchmesse fahren muss und auch hier im Verlag die „Hölle“ los ist.

Ich möchte Ihnen und Ihren Schülern zu der gelungenen Arbeit aufrichtig gratulieren, ich bin sehr beeindruckt. Man spürt das Engagement und die Freude, mit der hier zu Werk gegangen wurde.

Hoffen wir, dass Ihre Botschaft auch viele Menschen erreicht!

Herzliche Grüße aus Wien
Johannes Sachslehner

antworten
Klaus Metzger (http://twitter.com/klmmetzger) 04.08.2009, 17:08

Sehr geehrter Dr. Lehmann,
leider gehären Sie zu der Minderheit in DEUTSCHLAND, die sich für OSKAR
SCHINDLER und seinem Schindler-Juden MIETEK PEMPER (er lebt hochgeehrt und
betagt in Augsburg) interessieren und Ihre Jugendlichen für diese
Ausnahmepersönlichkeiten begeistern (siehe "link").

Auch ich sehe es als meine Lebensaufgabe (ich bin 64) an, immerwieder auf
den besonderen MUT und die ZIVILCOURAGE hinzuweisen, die OSKAR SCHINDLER in
schwierigen und gefährlichen Kriegszeiten für seine Schindler-Juden
aufgebracht hat (siehe "link")

Herzliche Grüsse

Klaus Metzger
HILDESHEIM

antworten
Dr. Lehmann (www.zwangsarbeit-gersthofen.de; www.josef-felder.de; www.treffpunkt-bahnhof.de; www.8744.eu; ) 27.07.2009, 14:07

Sehr geehrte Besucher unserer neu eingerichteten Website,
bitte lassen Sie sich von der vielen Spammail nicht davon abhalten, uns ihre Meinung über unsere Website www.mietek-pemper.de zu sagen.
Unser Webmaster Martin Thoma ist erst wieder ab 1.8. erreichbar und wird dann in soveräner Zuverlässigkeit die spammmails löschen.

Wir danken für ihre Geduld!

Ihr Dr. Bernhard Lehmann, Projektleiter

antworten
Klaus Metzger (www.twitter.com/klmmetzger) 25.07.2009, 16:07

Am 22. Juli 2009 schrieb ich einen längeren Brief an den Bayrischen Staatsminister HERRMANN(er begrüsst mein Engagement für OSKAR SCHINDLER) und wies auch auf Euere ausgezeichnete homepage www.mietek-pemper.de hin. Mein Schreiben endete mit folgendem Satz:
"Da diese SchülerInnen in Ihrem Sinne aktiv sind (Auseinandersetzung mit dem
HOLOCAUST) stellen sie auch den besten Schutz gegen die unsäglichen Bemühungen der
NEONAZIS dar, die den HOLOCAUST verleugnen."
Das vollständige Schreiben hat Euer Projektleiter, Dr. Lehmann, von mir als Kopie erhalten.

Herzliche Grüsse aus HILDESHEIM!

Klaus Metzger
Hobby-Historiker (Thema:OSKAR SCHINDLER in Hildesheim)


antworten
Eva Maria Brockhoff (www.hdbg.de ) 24.07.2009, 15:07

Sehr geehrter Herr Dr. Lehmann,

das Wichtigste zuerst: ganz herzlichen Glückwunsch zur dieser wunderbaren Arbeit! Es ist beeindruckend, wie sehr es Ihnen gelingt, die Schüler immer wieder zu so anspruchsvollen und wirklich großen Projekten zu animieren. Ich habe mir erlaubt, an zwei Stellen unserer Website einen Link zu setzen – einmal in der "Spurensuche", zum anderen auf unserer Site zur Gedenkstätte Dachau. Ich würde mich freuen, wenn wir damit den ein oder anderen Besucher zu Ihnen "schicken".

Mit besten Grüßen aus Augsburg

Evamaria Brockhoff

Leitung Ref. Veröffentlichungen, Neue Medien, Internet

Haus der Bayerischen Geschichte

Zeuggase 7, 86150 Augsburg

Tel. 0821 3295-208

antworten
Manuela Lange (www.bundesarchiv.de) 22.07.2009, 18:07

Sehr geehrter Herr Dr. Lehmann,
herzlichen Glückwunsch zur Website, die ich mir mit großem Interesse angesehen habe. Ich wünsche Ihnen viele interessierte Nutzer. Ihren Wunsch nach Verlinkung werde ich an an die hier zuständigen Stellen weitergeben.
Mit besten Grüßen
Im Auftrag
Manuela Lange
Bundesarchiv Koblenz

antworten
9 8 7 6 5 4 3 2 1
Ansichten
Persönliche Werkzeuge